Über mich

meIch bin Marvin und bin seit 2013 im schönen Piding in Bayern zuhause und auch unter dem Namen Subway bekannt. Die meiste Zeit meines Lebens habe ich bis jetzt in Aalen, Baden Württemberg verbracht und davon wohl sehr viel vor dem Computer.

Schon seit dem frühen Alter habe ich mich in allen Varianten mit dem PC beschäftig. Vom Spielen, über das Zusammenstellen bis hin zum Installieren von PC’s für mich und meine Freunde. Dies war wohl einer der Gründe warum ich eine Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration gemacht habe. Nach und nach beschäftigten mich dann aber auch die Gestaltungsmöglichkeiten von Computern bzw. deren Gehäusen und kam so zum Casemodding.




Das Ende oder doch nur eine Lehrstunde?

Auf der Suche nach einem gutem Casemodding-Forum bin ich auf das von Benny (Benjamin Franz) gestoßen – Plexmod.de. Zu dieser Zeit war Benny einer der erfolgreichsten Casemodder in Deutschland.

Mein erstes Projekt sollte gleich edel und clean werden sowie meine jetzigen Designs werden. Auch wenn ich das Projekt nicht beendete, lernte ich daraus vieles vorab gut zu planen – egal ob es um das Material, die Kosten oder das eigentliche Konzept geht.
Das Projekt ist außerdem der Namensgeber für meine Sammlung von Projekten sowie dieser Seite – Red Line. Unter der Zusammenfassung von Red Line sind nicht nur bereits gebaut Cases oder Mods sondern auch Konzepte zu finden. Subway was sich auf eines meiner Konzepte bezieht ist der Nickname unter dem ich in den meisten Foren bekannt bin.

Sowohl Benny von Plexmod als auch Paladin (Patrick Betz) von we-mod-it.com haben mich in meiner casemodding-projektlosen Zeit geprägt und mich bei meinen weiteren Plänen unterstützt. Durch Patrick bin ich dann jetzt schlussendlich bei we-mod-it.com gelandet, welches -wie es auch heißt- das Forum von Moddern für Modder ist und derzeit auch als einer der erfolgreichsten deutschen Casemodding-Foren gilt.




Neuer Job, neues Glück

Nach meiner Ausbildung zum Fachinformatiker wollte ich die Welt kennen lernen. Deshalb suchte ich gezielt nach einem neuen Job außerhalb meines Umkreises oder meines Landkreises, bei unseren Nachbarn in Österreich. Nach dem Umzug in den Süden Deutschlands, kam in mir wohl auch durch das ganze Möbelaufbauen wieder die Lust am modden.

2013 habe ich dann den Neustart im Casemodding probiert und habe es geschafft.

Mit dem Konzept von TheCube schaffte ich es in den von we-mod-it.com veranstalteten Enermax Casecon Contest. TheCube ist – wie der Name schon sagt- ein Würfel, welcher auf der X und Z Achse um jeweils 45° gedreht wurde und somit auf einer Ecke steht. Mit TheCube schaffe ich das bis dahin unverhoffte – bereits im ersten Contest schaffte ich es aufs Treppchen. Die Erfahrung, die ich mit dem Projekt gesammelt habe, hätte mir für den ersten Contest bereits gereicht – aber über den 3. Platz beim Enermax Casecon Contest freue ich mich nun deshalb umso mehr.

Ich freue mich, dass Du Dir die Zeit genommen hast um mich besser kennen zu lernen und freue mich, Dich hier Hoffentlich bald wieder begrüßen zu dürfen.

Cheers,
Unterschrift